Lifestyle, Beauty & Wellness 03.07.2018

Wittel Optik

Gutes fürs Auge

Ein bemerkenswert stimmiges Raumkonzept. Geschmackvoll unaufdringliches Design. Höchste Funktionalität und konsequente Kunden-Orientierung. Das neue Ladengeschäft von Wittel Optik ist in jeder Hinsicht gelungen. Dass der Kunde hier hoch professionelle Beratung und individuelle Lösungen für bestes Sehen bekommt, versteht sich von selbst. Ein Besuch lohnt sich.

 


 

Es riecht angenehm nach frischem Holz und die einfache Bank im Hintergrund scheint zu sagen: Treten Sie näher, ruhen Sie sich doch einen Moment aus … 

Wer das Geschäft von Wittel Optik in der Kanzleistraße betritt, fühlt sich wie in eine andere Welt versetzt. Die Harmonie und ästhetische Ruhe sind fast mit Händen zu greifen. Und wer mit Christian Wittel spricht, merkt schnell: Das ist kein Zufall, sondern fügt sich in ein Gesamtkonzept ein, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt. 

 

 

Seit 2006 führen die Augenoptiker Christian Wittel und seine Frau Alex das Geschäft – mittlerweile in vierter Generation. Augenoptikerin Tamara Bertsch und Carina Henzinger als Auszubildende ergänzen das Team. Gegründet 1902 von Urgroßvater Georg Wittel, ist das älteste Augenoptik-Geschäft der Stadt seit mehr als 80 Jahren hier, in der Kanzleistraße, angesiedelt.

 

Unter einem guten Stern

 

Offenbar stand der jetzige Umbau unter einem guten Stern, wie Christian Wittel berichtet: „Vor ungefähr zwei Jahren haben wir begonnen, uns verschiedene Ladenbaukonzepte anzuschauen. Aber die haben uns alle nicht überzeugt.“ 

Zur gleichen Zeit machte Susanne Dubbert, Innenarchitektin und langjährige Kundin, den Vorschlag, mal ein paar Skizzen für ein neues Ambiente zu machen. „Sie wusste nichts von unseren Plänen, rannte aber damals natürlich offene Türen ein.“ Zumal das Ehepaar Wittel sein Vorhaben ohnehin mit Kunden realisieren wollte, „die uns seit vielen Jahren die Treue halten, das regionale Handwerk repräsentieren und wissen, wie wir ticken.“ Das hat dem Projekt gutgetan. Man merkt: Hier war jeder mit Kompetenz und Herzblut bei der Sache.

 

 

Mit Herzblut bei der Sache

 

Wie das Team bei Wittel Optik. Zum Beispiel, wenn es um die Maßanfertigung einer Gleitsichtbrille geht. Da wird der Abstand zwischen Auge und dem Brillenglas genauestens gemessen, die  Winkelung und Durchbiegung der Brille im Gesicht und natürlich auch die exakte Positionierung des Auges, also der Durchblickspunkt. 

„Je genauer wir hier arbeiten, desto besser sieht der Kunde hinterher mit seiner neuen Brille“, erklärt Alex Wittel. „Für einen solchen optischen Maßanzug investieren wir eine gute halbe Stunde oder mehr an Vorarbeit. Dafür hat der Kunde viele Jahre lang tagtäglich das Vergnügen einer exakt zu seinen Anforderungen passenden Brille.“ Brille aus dem 3D-Drucker.

 

 

Seit kurzem kann man bei Wittel Optik seine neue Brillenfassung per 3D-Drucker fertigen lassen. Nachdem man sich für die Grundform seiner Neuen entschieden hat, werden Kopf- und Gesichtsform abgescannt und die Daten nach Konstanz übertragen, wo der 3D-Drucker steht. „Die Technik ist noch zu aufwändig, um sie direkt bei uns einzusetzen“, erklärt Christian Wittel. Jetzt liefert der Drucker eine Demofassung in Weiß, die exakt auf Passgenauigkeit geprüft wird. „In 80 Prozent aller Fälle müssen wir nichts mehr korrigieren“, so Alex Wittel. Ansonsten wird noch mal eine Feinjustierung vorgenommen – und schon nach wenigen Tagen ist die neue Brillenfassung in der gewünschten Farbe und im gewünschten Material da. Mit dem Namen ihres Besitzers im Bügel eingraviert.

 

Am gelungenen Umbau waren beteiligt:

• Design und Planung – Susanne und Jörg Dubbert
• Schreinereiarbeiten – Jörg Dubbert
• Bauleitung – Stefan Böss, Böss Planungsgesellschaft
• Malerarbeiten, Trockenbau – Firma Anton Geiselhart
• Elektroinstallation – Jochen Weimar
• Lichtkonzept, Beleuchtung, Digitaltechnik – Frank Hecht, hecht designfabrik
• Heizungstechnik – Firma Klaus Rümmelin
• Teppichboden – Wörner Raumausstattung
• Metallbau – Schlosserei Vogelwaid

 

 

www.wittel-optik.de

 

 

 

 


Weitere Beiträge / Kategorie: Lifestyle

Oskar Zeeb

Die Reutlinger Metzgerei Oskar Zeeb hält seit einem Jahr eine eigene Rinderherd...

weiterlesen...

Das Wandern ist des Schwaben Lust

Der Premiumweg Dreifürstensteig bei Mössingen schaffte es letztes Jahr in der ...

weiterlesen...