Informatives, Start-Ups 26.02.2018

IHK Gipfeltreffen Neckar-Alb

Die Innovationsleistung junger Unternehmen!

Eine Marktlücke füllen, mit einem innovativen Produkt oder einer ungewöhnlichen Dienstleistung und endlich mal der eigene Chef sein? Es gibt viele Gründe, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und mit der eigenen Firma durchzustarten. „Eine pfiffige Idee und ein großes Fachwissen sind wichtig“, sagen Jeannette Klein und Michael Baukloh, die bei der IHK Reutlingen viele Gründungen aus der Region Neckar-Alb begleiten. 

 


 

Doch zu der Begeisterung für die eigene Selbstständigkeit, gehört natürlich auch ein unternehmerisches Know-how. Es muss klar sein, wie am Markt Geld verdient wird. Man braucht also ein ausgeklügeltes Geschäftsmodell. Produkte und Dienstleistung müssen möglichst effektiv zu den zukünftigen Kunden passen. Für die Erstellung des ersten Unternehmenskonzeptes nutzen viele die „Business Model Canvas“. Doch für den Kontakt mit Investoren und Kapitalgebern kommt man in der Regel ohne Businessplan nicht weit. 

 

Das Gipfeltreffen Neckar-Alb 

Das Gipfeltreffen ist seit 2008 die Chance für Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen, sich mit Investoren und Business-Angels zu vernetzen. Der Wettbewerb steht sozusagen unter dem Motto "Potenzial trifft Kapital". Potenzial steht für viele innovative Ideen und mutige Unternehmerinnen sowie Unternehmer in den zwei Wettbewerbskategorien "Gründung" und "Wachstum". Kapital steht für Investoren und Unternehmen mit Blick für die Ideen der Zukunft.

 

Wer also mit seiner herausragenden Idee ein eigenes Unternehmen gründen will oder als Jungunternehmen auf Expansionskurs geht, kann mitmachen und sein Konzept einer hochkarätigen Jury aus Wissenschaftlern, Unternehmern und Kapitalgebern vorstellen. Die besten Konzepte dürfen sich dann auf das gesellschaftliche Highlight freuen: die Auszeichnung auf dem Gipfeltreffen Neckar-Alb! Die Präsentation der Ideen im festlichen Rahmen bietet den Unternehmern einen zusätzlichen Schub an Bekanntheit in der Region.

 

Viele Jungunternehmen und Start-ups versuchen die ersten Schritte am Markt aus eigener Kraft zu gehen. Das ist auch empfehlenswert, denn vieles ist im Echtbetrieb etwas anders als in der Planung. Die besten Finanzierungsbedingungen bekommt man ohnehin nur von Investoren, wenn man einen profitablen Geschäftsbetrieb vorzeigen kann. Damit dies gelingt, unterstützt die IHK Reutlingen Gründerinnen und Gründer mit einer breiten Palette an Angeboten von Einzelberatungen über Seminare bis hin zu Coaching-Angeboten. „Gute Gründungen sind längst zu einem Standortfaktor geworden“, so die IHK-Experten. Und eine wichtige Investition: „Wenn bei uns in zehn Jahren noch wirtschaftlich die Post abgehen soll, brauchen wir die Innovationsleistung junger Unternehmen.“

 

IHK-Service
Michael Baukloh, 07121 201-121, 
baukloh@reutlingen.ihk.de


www.ihkrt.de/gruendung

 

 


Weitere Beiträge / Kategorie: Informatives

Haus für Sicherheit

Auch das „Haus für Sicherheit“ ist bei den Anbietern dabei, denn zwanzig Ja...

weiterlesen...

Alb-Gold

In diesem Jahr feiert Alb-Gold das 10-jährige Jubiläum der Kräuter Welt. Dies...

weiterlesen...