Informatives 09.01.2017

Müller Galerie Reutlingen

Der Center-Manager Bernd Muchow im Interview

Der 56-jährige gelernte Textilkaufmann ist nach vielen Jahren im Einzelhandel und in der Unternehmensberatung seit über 20 Jahren erfolgreich im Centermanagement tätig. So leitete er rund ein Dutzend Shopping-Center in ganz Deutschland für die Marktführer ECE und mfi (heute Unibail Rodamco), bevor es ihn wegen der interessanten Aufgabe nach Reutlingen führte.

 


 

SAM: Herr Muchow, Sie sind seit 01.07.2015 neuer Center-Manager der Müller Galerie. Was hat sich seitdem für Sie und vor allem für die Müller Galerie Reutlingen positiv verändert?  

B. M.: Wir haben viele neue bürgernahe Aktionen in der MÜLLER GALERIE organisiert, wie z. B. die Ausstellung „Phänomenale Welten“, bei der zehntausende Besucher und viele Reutlinger Schulklassen ihren Forscherdrang entwickeln und fördern konnten. Oder unsere letztjährige Weihnachtsaktion, an der sich elf Kindergärten aus Reutlingen und Umgebung beteiligt haben. Diese zwei Beispiele belegen u. a. unsere gelebte Verbundenheit zum Standort, nämlich durch Aktionen, die wir für Menschen mit Menschen machen. Des Weiteren haben wir unseren Werbeauftritt verändert, eine neue Homepage sowie unser neues, und von den Lesern sehr gut angenommenes MÜLLER GALERIE MAGAZIN in Kooperation mit SAM im Markt erfolgreich eingeführt. Ein weiterer sehr wesentlicher Punkt ist die begonnene und stetige Verbesserung der Serviceleistungen für unsere Besucher.

 

SAM: Sie kommen aus Berlin. Was ist in unserer „Großstadt“ anders und was kann hier noch verbessert werden? 

B. M.: Zunächst denke ich, dass viele Reutlinger die „Einkaufsstadt Reutlingen“ schlechter reden, als sie wirklich ist. Hier sollten wir meines Erachtens die DNA, also das, was Reutlingen wirklich ausmacht, stärker herausarbeiten und in Kooperation mit den Gewerbetreibenden und der Stadt stärker als Marketing- instrument nutzen und vermarkten. In dieser Hinsicht haben wir für Reutlingen noch viel Luft nach oben.  

 

SAM: Für die Müller Galerie haben Sie eine komplett neue Webpräsenz aufgestellt. Mit welchen neuen Inhalten?

B. M.: Der Auftritt wurde mit einer leicht verständlichen Bedienung und guter Menüführung zeitgemäß gestaltet. Besondere Highlights auf der Startseite sind unsere zwei Icons, zum einen zum Thema Angebote – hier findet der User viele aktuelle Angebote der MÜLLER GALERIE und zum anderen zum Thema Karriere mit Stellenangeboten unserer Mietpartner.  

 

SAM: Von welchem neuen und verbesserten Service des Centers können Kunden profitieren?  

B. M.: Auch in dieser Hinsicht haben wir vieles verbessert, wie u. a. unsere jetzt mit Service-Personal besetzte und ganztägig betreute Kunden-WC-Anlage oder unsere von den Besucher sehr gut angenommene, kostenlose Handy-Ladestation. Ein besonderer Service der MÜLLER GALERIE und ein Novum in der Reutlinger Innenstadt.

 

SAM: Welche Projekte stehen als nächstes an? 

B. M.: Es sind verschiedene mediale und technische Neuerungen geplant,  wie u. a. freies WLAN. Über weitere anstehende Projekte werden wir in den nächsten Ausgaben ausführlicher berichten. Aktionshighlights im Frühjahr sind zum Beispiel unsere Valentinstag-Aktion, die in Zusammenarbeit mit dem Oldtimer-Depot Reutlingen durchgeführt wird und den Besuchern die Möglichkeit bietet, ein Wochenende mit einem ausgesuchten Oldtimer zu gewinnen, sowie im März die Custom-Bikes-Days mit faszinierenden Motorrädern und einem spannenden Rahmenprogramm.     

 

SAM: Wo sehen Sie die Müller Galerie Reutlingen in naher Zukunft? 

B. M.: Der Einzelhandel wird sich in den nächsten fünf Jahren wesentlich schneller und gravierender entwickeln, als in den letzten 30 Jahren. Die Herausforderung liegt in dem richtigen Mix zwischen den Stärken des klassischen, stationären Handels und den Möglichkeiten des Multi-Channel-Handels. Punkte, die wir auch sehr intensiv mit unseren Mietpartnern besprechen und angehen. Ferner bleibt der Service der MÜLLER GALERIE einer der wichtigsten Punkte, den wir immer wieder neu an die Bedürfnisse unserer Besucher und an die Entwicklung der Zeit anpassen werden, um den Rundum-Wohlfühlfaktor stets zu ermöglichen und das Einkaufen als Erlebnis zu erhalten.  

 
SAM: Momentan wohnen Sie in Bad Urach. Was gefällt Ihnen und was schätzen Sie bei uns am meisten?

B. M.: Berlin, wo ich herkomme, ist eine sehr schnelllebige, ständig pulsierende und sich in vielen Dingen rasant entwickelnde Weltstadt. Bad Urach dagegen ist Entschleunigung pur – viel Ruhe, viel frische Luft und sehr gute Freizeitmöglichkeiten. In Reutlingen gefallen mir die charmanten Einkaufsstraßen und vor allen Dingen die vielen freundlichen und hilfsbereiten Menschen, die ich hier schon kennenlernen durfte.  Grundsätzlich gefällt mir dieser spezielle Luxus, in zwei Welten leben zu können, da es mich auch immer wieder inspiriert. 

 

Wir danken für das sympathische Gespräch und wünschen Ihnen weiterhin hier eine tolle Zeit sowie Erfolg für die Zukunft! 

 

 

 


Weitere Beiträge / Kategorie: Informatives

Alb-Gold

In diesem Jahr feiert Alb-Gold das 10-jährige Jubiläum der Kräuter Welt. Dies...

weiterlesen...

Oskar Zeeb

Die Reutlinger Metzgerei Oskar Zeeb hält seit einem Jahr eine eigene Rinderherd...

weiterlesen...