Musik 04.07.2017

Junik INTERVIEW

Rock & Pop Musik aus Reutlingen

Seit 2012 sorgen Achim Beutler, André Kljajic und Markus Sosnowski für akustische Rock und Pop Musik in der Region. Um die drei nun auch vor dem BBQ-Event in der Grillacademy „Alte Färberei“ besser kennenzulernen, haben sie der SAM Redaktion einige Fragen beantwortet.

 


 

Wie habt ihr als Band zusammengefunden? Woher kennt ihr euch?

Achim: Andre und ich kennen uns schon seit über 20 Jahren und teilten uns in dieser Zeit unsere Hobbys. Seit 2002 machen wir zusammen Musik, was mit ein bisschen Gitarren zupfen angefangen hatte. Als wir merkten, wie viel Spaß uns das gemeinsame Spielen macht, gründeten wir 2009 dann schließlich die Band Junik mit ersten Auftritten. 2012 trafen wir zufällig unseren jetzigen Pianoman Markus, den ich aus meiner Schulzeit kannte und der schon in verschiedenen Bands gespielt hatte. Wir verabredeten uns zu einer gemeinsamen Probe und es passte, musikalisch und menschlich. Seitdem gibt es uns in dieser Dreierbesetzung.

Eure EP „Großstadtlichter“ ist letztes Jahr im Oktober erschienen. Wie entstanden eure eigenen Songs? Gab es Zusammenarbeit mit anderen Künstlern?
Markus: Nach zwei englischsprachigen Alben hatten wir Lust, etwas Neues auszuprobieren und so entstand die Idee von unserer ersten, rein deutschsprachigen EP „Großstadtlichter“. Jeder steuerte dabei seine Elemente bei. Für das fertige Arrangement holten wir uns jedoch Unterstützung von befreundeten Musikern ins Studio. Martin Bürger hauchte den Songs mit seinem Bassspiel ordentlich Groove ein, die Drums trommelte Niklas Schmied und bei unserem Song „Wir sind frei“ wirkte mein Schwager Sven Fischer (u. a. Pussy Sisster, Mason Finley) am Schlagzeug mit. Diese Kooperationen gaben unseren Songs den letzten Feinschliff.  

Für den SAM BBQ Trailer bei Neckaralb Live Radio wird euer Song „Wir sind frei“ abgespielt. Wie kam es zu diesem Song? Warum fandet ihr ihn für dieses Event passend?
Achim: Der Song „Wir sind frei“ passt einfach perfekt zu einem sonnigen BBQ. Der Song strahlt Sommerfeeling aus und macht gute Laune. 

 

Was verbindet euch mit dem Radiosender Neckaralb Live? Welche Erfahrung habt Ihr mit eurem Auftritt im Radio gemacht?

Markus: Ich höre privat viel Neckaralb Live, gerade, wenn ich im Auto sitze. Ich mag dabei vor allem die regionale Verbundenheit. Mit Junik waren wir im Mai in der Sendung „Heimatsound“ zu hören und stellten dort unsere EP „Großstadtlichter“ vor. Die Atmosphäre beim Sender war sehr freundschaftlich und professionell. Dadurch ist uns das Interview auch sehr locker und spaßig von der Hand gegangen. 


Achim: Für uns war es natürlich riesig, die eigenen Songs mal im Radio zu hören. Davon träumt man als Musiker schließlich. 


André: Das Feedback nach der Sendung war durchweg positiv. Leute sprachen mich auf einmal an: „Hey, kann das sein, dass ich dich im Radio gehört hab?“ 

 

Was waren bisher eure eindrucksvollsten/größten Auftritte? 

Achim: Im Grunde ist für den Erfolg eines Auftritts nicht unbedingt die Größe des Publikums ausschlaggebend. Wir hatten beispielsweise viele kleinere Auftritte, die uns dennoch sehr positiv in Erinnerung geblieben sind. Wir genießen besonders die Auftritte, bei denen eine gewisse Konzertatmosphäre herrscht und unsere Musik im Vordergrund steht. Solch eine besondere Atmosphäre herrschte beispielsweise bei unserem Auftritt 2014 im Ulmer Roxy, wo etwa 1.000 Leute aufmerksam unserer Musik lauschten. 


André: Auch unser Auftritt in der Stadthalle Reutlingen, beim Abschiedskampf von Björn Blaschke, wo wir inmitten eines Boxrings performten, war etwas ganz Spezielles für uns. 

 

Was habt ihr für die nächste Zeit geplant? Wo kann man euch live erleben?

Markus: Da wir neben unseren eigenen Songs viele Coversongs im Programm haben, werden wir sehr oft als Coverband gebucht. Hier treten wir vor allem auf Hochzeiten, Stadtfesten, Firmenevents und ähnlichen Veranstaltungen auf. Dieses Jahr konzentrieren wir uns auf das Hochzeitsbusiness und spielen einige, nicht öffentliche Auftritte im Raum Reutlingen und Stuttgart. Über unsere Homepage www.junik-music.com kann jeder unsere aktuellen Auftritte und Bookings verfolgen. Es kann gut sein, dass wir dieses Jahr auch noch den einen oder anderen öffentlichen Auftritt spielen werden, deswegen: reinschauen lohnt sich!

 

www.junik-music.com

 

 


Weitere Beiträge / Kategorie: Musik

Robby Gentle

Sein Name ist "Robby Gentle". Mit gerade mal 26 Jahren stammt er aus Reutlingen....

weiterlesen...

Joe Vox and the soulmates

Jörg Lafragola aus Pfullingen, alias „Joe Vox“, gehört mittlerweile zum Ku...

weiterlesen...